Saar-Hunsrück-Steig 2013

„Der Weg ist das Ziel“

Unter diesem Motto startete eine Wandergruppe der Sektion Zweibrücken 2013 mit der Begehung des Saar-Hunsrück-Steigs.

steig01

Der Saar-Hunsrück-Steig hatte anfangs einer Länge von 182 km von Perl bis nach Idar-Oberstein. Die Anreise für die ersten Etappen beträgt ab Zweibrücken ca. 1 Stunde. Die ideale Entfernung für Wochenendtouren mit einer Übernachtung.

steig02

Das 1. Wanderwochenende im Mai führte uns vom Startpunkt in an der Maimühle in Perl durch Weinberge zum Aussichtspunkt Dreiländereck mit großartigen Ausblicken auf das Moseltal.Weiter ging es durch blühende Rapsfelder und der wunderbar restaurierten Römischen Villenanlage in Borg nach Hellendorf (18 km ).

steig04

Durch urige Wälder, vorbei an Waldweihern erwartete uns an der Lourdesgrotte eine herrliche Aussicht über das Saartal. Weiter am Meditationszentrum Tünsdorf vorbei und einen Wasserfall erreichten wir das Tagesziel Cloef, um den Panoramablick auf die Saarschleife zu genießen ( 12 km ).

steig05

Beim 2. Wanderwochenende im September wurde das 3. Teilstück eingebunden in die Tafeltour mit Start und Ziel in Mettlach. Nach dem Aufstieg an der Lutwinuskirche führte uns der Weg über die Burgruine Montclair, hinab in das Saartal um mit der Fähre überzusetzen.

steig03

Durch das Naturschutzgebiet Steinbachtal erreichten wir die Cloef, um dann auf dem Saar-Hunsrück-Steig über spektakuläre Pfade und grandiose Blicke auf die Saar wieder nach Mettlach abzusteigen ( 18 km ).

steig06

Vorbei an Schloß Ziegelberg mit exotischen Baumriesen, über den Herrgottstein ging es durch das schmale romantische Saarhölzbachtal nach Britten ( 12 km ).







__