newsletter 01

Newsletter der Sektion

ab sofort können Sie sich für den
Newsletter der Sektion registrieren.
Sie erhalten dann in unregelmäßigen
Abständen Informationen
der Sektion


anmelden

 

Wanderungen 2020

Übersicht über die
Sonntags- und Mittwochs- Wanderungen

nächste Termine:

alle Wanderungen bis Ende April
sind abgesagt.

Die nächste Wanderung, die stattfindet
werden wir hier bekannt machen


                  -

Hüttenabende 2020

An jedem 1. und 3. Dienstag im Monat treffen wir uns ab 19:00 Uhr in der Gustl-Groß-Hütte. Gäste sind jederzeit willkommen.

Bis Ende April finden keine Hüttenabende statt.

Gustel Groß Hütte

Fachübungsleiter

Position:
Trainer C Klettersport
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Liebe Bergfreundinnen und Bergfreunde,


zur Zeit gilt es außergewöhnliche Maßnahmen zu treffen, um einer ungebremsten Verbreitung des Corona-Virus entgegen zu treten.
Helfen Sie mit die Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen.

Vorläufig bis Ende April sind

  • alle Aktivitäten in der Hütte abgesagt.
    Es finden keine Vorträge, Schulungen, Hüttenabende usw. statt.

  • Alle Wanderungen und Outdooraktivitäten sind abgesagt.

  • Das Training der Jugendgruppe ist abgesagt.   

  • Hier werden wir aktuelle Informationen über das Vereinsleben bekannt geben.

 
Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen und Anordnungen  der Landesregierung und örtlichen Gesundheitsämter.


Ich wünsche uns allen, dass wir gesund durch diese Zeiten kommen.

(aktualisiert am 30.3.2020)

 Peter Weber

filmrolle


Bergfilme

Damit keine Langweile aufkommt.

Hier gibt es viele Filmtipps

Denn können wir nicht zum Berg,

dann kommt der Berg ins Wohnzimmer.

Filmtipps vom Alpenverein





Die Sektion Zweibrücken des Deutschen Alpenvereins

wurde am 18.04.1904 in Zweibrücken/Pfalz, im damaligen Königreich Bayern, gegründet. Die Gründungsversammlung der Sektion Zweibrücken des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins (DuOeAV) fand am 18.04.1904 in der Brauerei Buchheit in der Landauer Straße statt.

Nach den beiden Weltkriegen (im 2. Weltkrieg wurde die vereinseigene Hütte zerstört) wurde die Sektion am 21.04.1952 wieder gegründet.
Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte am 30. September 1952. In diesem Jahr konnte die Stadt Zweibrücken ihren 600. Geburtstag feiern.
Unter der Regie von Gustl Groß und Helmut Hofmann wurde 1954 in "Buchheits Gaade" zügig ein Steinbau errichtet, so dass bereits Ende Oktober die neue Hütte fertig gestellt war und am 27. November 1954 offiziell eingeweiht wurde.
In der Zeit von 1984- 1987 erwarb die Sektion das Hüttengrundstück. Die Gustl Groß Hütte wurde unter Vorsitz von Ernst Albrecht, und der Mitarbeit vieler Mitglieder auf den heutigen Zustand gebracht.

Heute ist die Hütte ein Treffpunkt für zahlreiche Vereinsaktivitäten, ob Hüttenabende, Singkreis, Frauenrunde, Schulungen, Spieleabende, Vereinsfeiern oder Vorträge, es lohnt sich hier ab und an vorbei zu schauen.

Kurze Photogeschichte

"Nein, ich suche nicht die Gefahr; ich weiß, was ich suche: Ich suche das Leben."
(Aus Wind,Sand und Sterne von Antoine de Saint-Exupéry)


Am 11.10.2019, am Ende der Rätikonwoche, wagten wir den Aufstieg zur Schesaplana (2965m).
Von der Schesaplanahütte über den Schweizer Steig zum Gipfel und über die Gamsluggen zurück.
Am Tag zuvor hatte es noch heftig geschneit, aber die Wettervorhersage versprach einen absolut sonnigen und stabilen Tag. Einzig Eis und Schnee auf dem alpinen Pfad konnte unsere Tour gefährden.

Schon bald wurde der Pfad steil und felsig.

schesaplana01 

Aber noch waren Weg und Makierungen gut zu sehen.
Das änderte sich ab ca. 2000 m. Immer mehr Schnee im alpinen Steig und auch Schneeverwehungen verlangten unsere gemeinsame Aufmerksamkeit. Eine steile, vereiste Stelle hätte uns fast zur Umkehr gebracht. Aber nach sorfältiger Äbwägung der Umstände wagten wir den weiteren Aufstieg.

schesaplana02

Auf dem Schesaplanasattel angekommen, den leichten Gipfelanstieg (noch ca. 300 Höhenmeter) vor Augen gabs erstmal ein Gruppenfoto.
Und schließlich gegen 13:00 Uhr erreichten wir das Gipfelkreuz.

schesaplana03

Eine kurze Pause war angesagt, die Tage im Oktober sind nicht mehr ganz so lange um ausgedehnte Rastzeiten einzuplanen.
Und wieder hinab zum Sattel, den Abstieg Richtung Totalphütte und über die Gamsluggen zurück zur Hütte musste noch bewältigt werden.

schesaplana04

schesaplana05

Schon bald hatten wir einen wunderschönen Blick auf den Lünersee.

schesaplana06

Diese Seite war von heftigen Schneeverwehungen geprägt. Bei der Wegfindung stand man des öfteren hüfthoch im Schnee. Aber wir lagen noch gut im Zeitplan.

Nochmal eine kurze Pause. Einen Riegel essen, etwas Tee trinken und weiter.
Endlich haben wir den Übergang vor uns. Ein steiler verschneiter Pfad führt uns im Schatten hinauf zur Gamsluggen.
Die andere Seite des Übergangs begrüßt uns mit herrlicher Sonne und einem mit Drahtseilen versicherten, felsigen Abstieg.
Noch 1,5 Stunden und wir sind an der Hütte.

Dort hatten sich zwischenzeitlich viele Bergsteiger (für Samstag und Sonntag war perfektes Wetter angesagt) eingefunden, die uns nach den Verhältnissen auf dem Schweizer Steig fragten.
Nicht ohne Stolz die Tour geschafft zu haben, gaben wir ihnen gerne Auskunft.

schesaplana07

 

(Haben auch Sie eine kurze Photogeschichte zu berichten?
Wir freuen uns auf Bilder und Texte vorstand@dav-zw.de)

 

links o

Deutscher Alpenverein
Bergwetter

Wir lieben die Berge.



nachricht o


Bei Änderung von Anschrift
oder Bankdaten,
bitten wir um Mitteilung an

mitgliederverwaltung

partner o

logo camp4 180

 Boulderbereich 2 über
 400m2 Kletterfläche!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.